Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Die Homepage der Deutschen Schule Guadalajara



Webnews



http://myblog.de/lenita0607

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wochenende und erste Schulerfahrungen

Am Samstag frueh hat mich Olga auf dem Weg zur Arbeit in Tlaqupaque abgesetzt, einem wunderschoenen Vorort von GDL, eben so wie man sich Mexiko so vorstellt. Strahlend blauer Himmel, gruene Baeume, eine huebsche Plaza, bunte Haeuser mit viel Kunstgewerbe... Ich esse mein erstes mexikanisches Mittagessen, Enchiladas.

Das Bussystem Guadalajaras habe ich laengst noch nicht durchblickt. Und so gestalten sich alle Wege als ziemlich schwierig. Das meiste Spanisch spreche ich wahrscheinlich, wenn ich nach dem Weg suche  Die Leute sind supernett und hilfsbereit, aber weder sie noch die Busfahrer scheinen richtig Ahnung vom Busplan zu haben. Ich bin immer noch ueberall angekommen, aber habe immer sehr viel Zeit eingeplant, bin in die falsche Richtung gefahren (obwohl ich den Fahrer darum bat, mich an entsprechender Stelle rauszulassen), und wenn ich den Fahrer nicht frage, steige ich entweder zu spaet oder zu frueh aus! So langsam kenne ich mich ein wenig aus, aber am Anfang war es auch schwierig, in dieser gigantischen Stadt die Entfernungen einzuschaetzen. Der Verkehr hier ist sowieo chaotisch, und das Leben eines Fussgaengers zaehlt nicht sehr viel. Jeden Sonntag wird aber eine Avenida gesperrt, und es wird Platz gemacht fuer Radfahrer, Jogger und Skater - echt lustig.

Am Sonntag habe ich Olguita zu ihrer Freizeitbeschaeftigung begleitet: Sie trifft sich einmal am Wochenende mit einer Gruppe, deren Mitglieder sich als Clowns verkleiden und dann in ein oeffentliches Krankenhaus fahren, um die kranken Kinder zum Lachen zu bringen. Es war lustig, aber auch ein wenig traurig, all die krebskranken Kinder zu sehen, die sich ueber diese Aufheiterung wahnsinnig freuten.

Vorgestern hat schliesslich die Schule angefangen. Ich fuehle mich sehr wohl, Lehrer und Angestellte sind sehr nett, das Essen im Comedor koestlich... die Klassen sind meist angenehm klein, aber trotzdem  geht es ziemlich turbulent zu! Mit deutscher Ordnung und Disziplin hat dies nicht sehr viel zu tun. Deutsche Schueler gibt es relativ wenige, die meisten kommen aus der mexikanischen Oberschicht.

Ich bin mal gespannt, was in den naechsten Wochen noch auf mich zu kommt!

 

 

9.1.08 19:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung